The summerdress – easy & black

Manchmal braucht es nicht viel für ein tolles Kleid in dem man sich angezogen fühlt, aber auch gleichzeitig leicht bekleidet genug ist um tropischen Temperaturen zu trotzen. Mein Kleid hier schafft den Spagat zwischen lang und kurz mühelos. Der Schnitt ist einfach gehalten, der Effekt hier wird durch den Stoff erzielt: ein Jersey mit aufgenähten Volants – so wirkt der schlichte Schnitt um einiges interessanter ohne ein zu auffälliges Muster zu benötigen. Zweifelsohne ist dieses entspannte Kleid für mich ein Begleiter, der mich einige Sommer lang begleiten darf. Ich überlege sogar, ob ich noch einen weißen Zwilling nähe… aus einem anderen Material. Weiß wäre eine Premiere für mich – denn wer mich kennt – Jennie is a black one. Das Kleid ist der perfekte Beweis, das es nicht viel an Raffinesse braucht, sondern einfach nur einen schönen Schnitt und das weniger im Endeffekt doch mehr ist. Wer schon immer einmal selber etwas nähen wollte, sich aber bisher nicht gewagt hat, für den ist dieses Kleid das ideale Einsteigerprojekt: es besteht lediglich aus Vorder- und Rückenteil zuzüglich Schrägbändern für Hals- und Armausschnitte. Somit wird der Geduldsfaden nicht überspannt und die Erfolgsgarantie ist garantiert. Den Schnitt dazu findet Ihr HIER.